Herkunft des Namen Zabel

 

Im Deutschen Namenslexikon von Hans Bahlow wird der Name wie folgt erklärt:

Zabel ist im Mittelalter als Vorname slawischer Herkunft bezeugt und kommt in Pommern, Mecklenburg und Brandenburg oft vor.

Der oberdeutsche Familienname Zabel bedeutet mittelhochdeutsch zabel (lateinisch tabula) = Brettspiel,

schachzabel = Schachspiel

Zabel ist auch eine Variante zu Zobel (Pelz) aus dem Slawischen sobol = Sobieslaw

Urkundlich erwähnt sind:

1. für Zabel:

Zabellus Zeghevryt 1432 Stralsund

Sabellus Kemnitz 1548 Generalsuperintendent in Altmark

Tzabel Rannow 1393 Haldensleben

Tzabel Preleken Haldensleben

Hans Tzabels 1382 Haldensleben

Peter Zabel 1441 Neidlingen

Hinrick zabelsnidere 1325 Lübeck

Thid. Zabel 1187 Köln

 

2. für Zobel

Wenczlaw dictus Czobel 1389 Iglau

Mertin Czobelaw 1391

Nickel Zobel 1532 Leipzig

Bei den Pommerschen Kirchenvisitationen im 16. Jahrhundert werden folgende Personen genannt:

 

Visitation am 21.06.1539 in Stargard:

 

(Marienkirche)

...vifundtwintich M. summen Clawes Szabell afgegeven, sind itz in der knakenhover lade vorhanden...

...veftich M. summen, veer M. rente Jacob Bomgarde, borgen Nicolaus Vaget und olde Zabell, lut eins apenbaren intruments,

durch Lucas Moller, notarium, underschreven;...

 

(Johanniskirche)

...vifundtwintich M. summen, twe M. rente Asmus Sandow to Stargart, borgen Schir Sabell und Martin Sandow to Stargart, lut eins instruments Laurentii Brandenburch, notarii, underschreven, dit instrument lut up veftich M. aver darup is vorteikent, dat vor velen jaren de helfte disser summen afgegeven worden;...

 

(verschiedene Renten)

...veftich M. summen, ver M. rente Peter Schulte, de des olden Zabels wedewe tor ehe genamen, in der Bredenstrate to Stargart, borge Hans Besendal, Clawes Vaget darsulvest, lut Gregorii Bliseken, notarii, instruments;...

...vifundtwintich M. summen, twe M. rente Peter Kummerow to Pegelow, borgen Marten Bandeke,

Peter Role to Pegelow und Dalow, lut Gregorii Zabels, notarii, instruments;…

 

Visitation am 03.03.1535 in Stettin:

Verzeichnis des Kirchenvermögens von St. Jakobi, St Nikolai und den beiden Bettelklöstern zu Stettin

...100 mark hovetstols Clawes Sabell in Stargart, 6 mark rente lut eines instrumentes;...

 

Visitation am 20.07.1536 in Barth:

Register des Schatzkastens der Kirche zu Barth

To Wobbelkow:... 25 M. darsulvest up Zabels have,…

 

Im “Einwohnerbuch von Stadt und Kreis Pyritz 1935” gefunden:

 

Pyritz:

Ausguste Zabel, Witwe, Viktoriaplatz 2.

Berta Zabel, Pelzerstraße 9

Ernst Zabel, Schneidermeister, Pelzerstraße 9

Hans Zabel, Pantoffelmacher, Stargarder Straße 26

Hedwig Zabel, Viktoriaplatz 2

Margarete Zabel, Hausangestellte, Kleine Wollweberstraße 11

Margarete Zabel, Stütze, Adolf-Hitler-Straße 124

Max Zabel, Schneider, Kleine Wollweberstraße 11

Paul Zabel, Pantoffelmacher, Adolf-Hitler-Straße 124

Walter Zabel, Handlungsgehilfe, Stargarder Straße 25

Willi Zabel, Böttcher, Viktoriaplatz 8

Cremzow:

Franz Zabel, Arbeiter

Friedrichsthal:

Fritz Zabel, Wiegemeister

Gottberg:

Gustav Zabel, Arbeiter

Prillwitz(Malwinen):

Karl Zabel, Arbeiter

Prillwitz(Augusttal):

Gustav Zabel, Arbeiter

Hermann Zabel 1, Arbeiter

Hermann Zabel 2, Arbeiter

Hermann Zabel 3, Arbeiter

Wittichow:

Franz Zabel, Arbeiter

Otto Zabel, Kraftfahrer

Wilhelm Zabel, Arbeiter

 

Im Buch: Die Neumark, Jahrbuch des Vereins für Geschichte der Neumark Heft 3, 4 und 5, 1926

werden im Beitrag: Die Klassifikation von 1718/19 folgende Personen genannt:

 

Erdmann Zabell, Bauer in Granow, Kreis Arnswalde

Peter Zabell, Bauer in Sammenthin, Kreis Arnswalde

Bartholomäus Zobel, Bauer in Ziethen, Kreis Soldin

Hans Zabell, Bauer in Kerkow, Kreis Königsberg, später Soldin

 

Im Buch: „Geschichte der Neumark im Zeitalter ihrer Entstehung und Besiedelung“

von Paul von Nießen, Landsberg an der Warthe 1905 (Schriften des Vereins für Geschichte der Neumark)

findet folgende interessante Passage:

 

Am 12 Dezember (1269) fiel er (Herzog Boleslaw) mit einem Heerhaufen in das Lebuser Land ein und verheerte es mit Raub und Brand; am 13., schon auf dem Rückmarsche begriffen, warf er sich dann unversehens auf Zielenzig, erstürmte es und ließ es in Flammen aufgehen. Die Besatzung unter ihrem Führer Zabel*) wurde gefangen. Mit angeblich großer Beute zog er nach Hause nach Polen zurück.

*) Dieser Zabel ist vielleicht einer von Badelow. Wiederholt erscheint um die Wende des Jahrhunderts ein

Zabell von Badelow in den märkischen Urkunden, und 1308 ist ein solcher sogar als Vogt (tunc temporis advocatus noster) Zeuge einer eben in Zielenzig ausgestellten Urkunde.

 

In: "Der Neumärker, Mitteilungen des VfGdN, 1(8), 1935, 77 von Prof. Dr. P. Schwartz, Berlin:

Die Musterungen der neumärkischen Städte im Jahre 1623."

3. Berlinchen, Kreis Soldin

Zabell, Jürgen

Zabell, Peter

 

 

Im Bürgerbuch der Stadt Grimmen erscheinen:

 

20.06.1792: Joch. Hinrich Zabel, Garnweber

 

1933 war ein Fritz Zabel Beigeordneter in Mansfelde, Kreis Friedeberg, Neumark

 

In: Dr. Ulrich Retzow, "Stammreihen aus Werbener und Groß Schönfelder Leichenpredigten" 

Pyritz: Bake, ca. 1930. gefunden:

 

Der Gerichtsmann Jacob Krege in Werben (1681-1759) war 1739 mit Anna Sophie Bohl (1695-1761) verheiratet, die eine Tochter des Arrendators Christian Bohl in Buslar u. der Anna Zabel war.

 

aus: Adressbuch Landsberg/Warthe 1863

Zabel

- Christian Fr., Steinsetzer, Hauseigentümer, Mauerstraße 18

- Ludw., Arbeiter, Wachsbleiche 4

 

aus Der Neumärker, Mitteilungen des VfGdN, 1(18), 1938, 242

von Prof. Dr. P. Schwartz, Berlin:

Die Musterungen der neumärkischen Städte im Jahre 1623.

24. Schönfließ

 

Zabell, Peter

Zabell, Tewes

 

aus: Kreisadressbuch Soldin 1925

Zabel; August; Arbeiter, Bernstein, Sackstr. 129

Zabel; Hermann; Arbeiter, Bernstein, Stargarder Str. 26

 

 

Der Name Zabel am Ende unserer Ahnentafel:

 

 

Nachfolgende Ahnentafel erstellt nach Informationen aus dem Band 93 des Dt. Gschlechterbuches

Ich konnte noch keine Verbindung zu anderen Zabel-Familien herstellen

 

 

Zabel-Familien in den Kirchenbüchern des Kreises Pyritz

 

Home page Norbert Gschweng 

© 2000-2003 by Norbert Gschweng, Domstraße 63, D-17489 Greifswald, e-mail: Norbert@Gschweng.de