Wildenow, Kreis Friedeberg

 

1337 wohnt in Wildenow die Familie Sanitz

 

Im Buch: Die Neumark, Jahrbuch des Vereins für Geschichte der Neumark Heft 3, 1926 werden im Beitrag:

Die Klassifikation von 1718/19 folgende Angaben gemacht:

 

Besitzer 1718: der ehemalige Soldiner Inspektor und Oberpfarrer Johann Freidrich Dieterich und seines                           Bruders Witwe

 

                        1715:  ist verpfändet an die beiden; sie wohnt in Wildenow, er in Soldin. Dieterich wurde 1716 seines Amtes enthoben, weil er sich mit der Witwe heimlich in Polen hatte trauen lassen. Eine Heirat bei so naher Verwandschaft war in Preußen verboten. Er zog wohl den Besitz Wildenows der Pfarre vor. In einem Soldiner Bericht darüber heißt es: „Inspektor J. F. Diederich, weil er seines Bruders Witwe genommen und sich heimlich in Polen trauen lassen, accepto consilio abeundi abiit, excessit, evasit.“ Da bei der Aufnahme 1718 die Frau noch als Witwe bezeichnet wird, scheint die Ehe in Preußen nicht anerkannt worden sein.

 

Bewohner:     Bohne, Jürgen, Bauer

                        Hartmann, Michel, Bauer

                        Selle, Christian, Bauer

                        Pasch, Martin, Bauer

                        Quast, Hans, Bauer

                        Pasch, Christoph, Bauer

                        Kohtcke, Hans, Bauer

                        Krüger, Christian, Bauer

                        Pasch, Christian, Bauer

                        Quast, Christoph, Kossäth

                        Imradt, Michel, Kossäth

                        Reetz, Friedrich, Kossäth

                        Neumann, Michel, Kossäth

                        Matthis, Christian, Kossäth

                        Saxe, Friedrich, Kossäth

                        Saxe, Balthasar, Kossäth


Aus dem: Güter-Adressbuch der Provinz Brandenburg Paul Niekammer, Stettin 1907

 

Besitzer:        von Langen-Steinkeller, Oberleutnant

Pächter:

Verwalter:     Fr. Püpke

Industrie:       Brennerei, Ziegelei


 

Daten von 1933

 

Einwohnerzahl:            374

Bürgermeister:             Otto Stürmer

Beigeordneter:             von Langen-Steinkeller

Amtsvorsteher:            Hugo Golz


 

Geboren (born) in Wildenow:

 

Name

Surname

Vorname(n)

Given name

Geburt

Birthdate

Taufe

Christening

Vater

Father

Beruf des Vaters

Fathers occupation

Mutter

Mother

Einsender/Quelle

Submitter/Source

Hühnerfuß

Dieter

21.10.1942

 

Fritz

 

Elisabeth Anna Wolfgram

Norbert@Gschweng.de

 

Hühnerfuß

Konrad

04.10.1925

 

Paul

 

Anna Wolfgram

Norbert@Gschweng.de

 

Hühnerfuß

Liebetraud

24.09.1940

 

Fritz

 

Elisabeth Anna Wolfgram

Norbert@Gschweng.de

 

Hühnerfuß

Rudolf Willi Paul

17.01.1923

 

Paul

 

Anna Wolfgram

Norbert@Gschweng.de

 

Hühnerfuß

Gertrud

 

 

Paul

 

Anna Wolfgram

Norbert@Gschweng.de

 

Hühnerfuß

Irmgard

 

 

Paul

 

Anna Wolfgram

Norbert@Gschweng.de

 

Wolfgram

Elisabeth Anna

23.09.1920

 

Paul Hühnerfuß

 

Anna Wolfgram

Norbert@Gschweng.de

 

 

 

Wohnhaft (living) in Wildenow:

 

Vorname(n), Name

Given Name, Surname

Beruf

Occupation

Geburt

Birthdate

Ehepartner

Spouse

Geburt

Birthdate

Bemerkungen

Comment

Einsender/Quelle

Submitter/Source

Carl Jäck

Zimmergeselle

Ca. 1851

Ernestine Christine Mönke

Ca. 1849

Emigration USA 1879

www.ancestry.com

Christian Friedrich Buhrow

 

Ca. 1861

 

 

Emigration USA 1879

www.ancestry.com

Helen Martha Margarethe Jäck

Tochter von Carl

Ca. 1876

 

 

Emigration USA 1879

www.ancestry.com

 

 

 

 

 

 

 

Home page Norbert Gschweng              Index der Orte im Kreis Friedeberg  

 

© 2000 by Norbert Gschweng, Domstraße 63, D-17489 Greifswald, e-mail: Norbert@Gschweng.de