Seegenfelde, Kreis Friedeberg

 

Der Name des Ortes stammt von der Familie Segefeld, die Ende des 13. Jahrhunderts in der Neumark erwähnt wird.

 

Im Buch: Die Neumark, Jahrbuch des Vereins für Geschichte der Neumark Heft 3, 1926 werden im Beitrag:

Die Klassifikation von 1718/19 folgende Angaben gemacht:

 

Besitzer 1718: 1. Erdmann Friedrich Haupt

                        2. die Witwe Haupt

 

                        1715:  derselbe und sein Neffe Johann Friedrich

 

Bewohner:     Dähne, Christian, Kossäth

                        Becker, Michel, Kossäth

                        Gencke, Christoph, Kossäth

                        Saurmann, Martin, Kossäth

                        Sauermann, Christoph, Kossäth

                        Becker, Christoph, Kossäth

                        Becker, Erdmann, Kossäth

                        Ebel, Christian, Kossäth

                        Dähne, Witwe Hans, Kossäth

                        Becker, Michel, Kossäth

                        Sauermann, Michel, Kossäth

                        Prop, Heinrich, Kossäth

 

Aus dem: Güter-Adressbuch der Provinz Brandenburg Paul Niekammer, Stettin 1907

(zum Rittergut Tankow gehörig, von Brand´sche Familienfideikommiss-Besitzung Tankow-Seegenfelde)

 

Besitzer:        Elisabeth von Erxleben, geb. von Brand auf Tankow           

Pächter:         Maass, Seegenfelde

Verwalter:

Industrie:

 

Home page Norbert Gschweng              Index der Orte im Kreis Friedeberg           

 

© 2000 by Norbert Gschweng, Domstraße 63, D-17489 Greifswald, e-mail: Norbert@Gschweng.de