Friedeberg (Neumark)

       

Mehr Fotos unter: www.bildindex.de

Friedeberg gehörte bis 1938 zur Mark Brandenburg und ist seit dem 01.10.1938 Kreisstadt im Regierungsbezirk Grenzmark Posen-Westpreußen, Pommern.

Ursprünglich slawische Siedlung 72 m über dem Meeresspiegel, nördlich des Netzebruchs gelegen.

 

-        Gegründet um 1260-70 von den Markgrafen von Brandenburg als Feste gegen Polen

-        1402-54 mit der Neumark unter dem Deutschen Ritterorden

-        1433 wurde die Ende des 13. Jahrhunderts gebaute, gotische Marienkirche zerstört und als dreischiffige      Hallenkirche umgebaut

-        1627-41 kaiserliche und schwedische Besatzung

-        1758 Plünderung durch die Russen

-        1760-62 in russischer Gewalt

-        1857 Bau der Ostbahn 7 km von der Stadt

-        1945 zu 80% zerstört, polnischer Name: Strzelce Krajenskie

 

Personen aus meiner genealogischen Datenbank, die in Friedeberg geboren sind:

 

Name

geboren

gestorben

Heirat

Ehepartner

Hoffmann, Albert

ca. 1811

 

 

 

Käding, Johann Friedrich Wilhelm

 

 

 

Mönke, Hanna Henriette

Mönke, Hanna Henriette

ca. 1821

 

 

Käding, Johann Friedrich Wilhelm

Börner, Annedore

27.11.1935

 

 

 

Börner, Artur Reinhold Berthold

14.06.1900

1945

 

Hühnerfuß, Johanna Paula

Börner, Lothar Reinhold Friedrich

22.05.1937

 

 

Wolfert, Heidemarie

Börner, Margot

03.08.1930

 

 

Wehner, Rudolf

Börner, Rainer

18.07.1944

 

 

Bachmann, Christa

Börner, Wilfried

22.05.1937

 

 

Engemann, Sigrid

Gohlke, Charlotte

27.09.1921

 

 

Ludewig, Rudolf


Home page Norbert Gschweng              Index der Orte im Kreis Friedeberg

 

© 2000 by Norbert Gschweng, Domstraße 63, D-17489 Greifswald, e-mail: Norbert@Gschweng.de