Büssow, Kreis Friedeberg

 

 

Richard Tettschlag, geb. in Büssow, Foto von Werner Knobel

 

(Klassifikation 1718/19 incl. Dürrenfelde)

 

1337 wohnen in Dürrenfelde die Familien Geyl (Begründer von Geilenfelde) und Wusterwitz

1337 wohnt in Büssow die Familie Morsin 

 

Im Buch: Die Neumark, Jahrbuch des Vereins für Geschichte der Neumark Heft 3, 1926 werden im Beitrag:

Die Klassifikation von 1718/19 folgende Angaben gemacht:

 

Besitzer 1718: General Joachim Friedrich von Wreech

 

1715:  derselbe, Generalleutnant, wohnt auf seinen Gütern, hat einen Sohn:

-        Joachim Friedrich, Kapitän a.D und Hauptmann der Ämter Karzig und Himmelstädt

Gesamthand bei Lehen ihr Vetter Hans Heinrich, der keine Güter hat, und dessen Söhne:

-        Der älteste wohnt auf einem kleinen Gut

-        Der jüngste, in schwedischem Dienst, sitzt jetzt in Moskau gefangen

 

Bewohner:     Pegelo, Christian, Bauer

                        Dolgener, Hans, Bauer

                        Dolgener, Martin, Bauer

                        Briesen, Jürgen, Bauer

                        Paul, Christian, Bauer

                        Rangott, Peter, Bauer

                        Linck, Peter, Bauer

                        Pötter, Christian, Bauer

                        Mietcke, Jürgen, Bauer

                        Pohl, Michel, Bauer

                        Kuckuck, Michel, Bauer

                        Gancke, Martin, Bauer

                        Lehmann, Christian, Bauer

                        Döring, Hans, Bauer

                        Gercke, Jürgen, Bauer

                        Dolgener, Matthias, Bauer

                        Marquardt, Martin, Kossäth

                        Krüger, Paul, Kossäth

                        Gust jun., Michel, Kossäth

                        Gust sen., Michel, Kossäth

                        Kornin, Christian, Kossäth

                        (?) der Müller

                        (?), der Schmied


Im Jahre 1806 beklagt sich der Küster und Lehrer zu Büssow, Kreis Friedeberg, über nicht ordnungsgemäße Schulgeldzahlung und Holzlieferung seitens der Dorfeinwohner.

Quelle: Acta des Königlichen Ober-Schul-Departements über die Land-Schulen in der Neumark und deren Besetzung. Im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz in Berlin-Dahlem archiviert unter Hauptabteilung I, Rep. 76 alt I, No. 416.

Folgende Einwohner zu Büssow 1806 werden genannt:

BARTELN; n.a. ; Wittwe.

BREELAN; n.a. ; Hirt

DOLGNER; Christian.

DOLGNER; Michael

DREUSE; n.a. ; Hirt.

DÜRING; Michael.

KASPERN; n.a. ; Wittwe.

KRÖLKE; n.a. ; Canonier;

KRÖLKE; n.a. ; Hirt.

KUKUCK; n.a. ; Meier.

PAHL; n.a. ; Fischer.

PAULEN; n.a. ; Wittwe.

PEGLO; n.a. ; Hirt.

PÖTTER; n.a. ; Meier.

WAGNER; Michael.

Veröffentlicht in der Mailing-Liste der Neumark von: Ulrich Schroeter, Strausberg bei Berlin.


Aus dem: Güter-Adressbuch der Provinz Brandenburg Paul Niekammer, Stettin 1907

 

Besitzer:        O. Bieler

Pächter:

Verwalter:     Christiansen, Oberinspektor

Industrie:       Brennerei, Stärkefabrik, 2 Wassermühlen, Ziegelei, Kalkofen, Fischteiche


Daten von 1933

 

Einwohnerzahl:            528

Bürgermeister:             Ernst Küch    

Beigeordneter:             Fritz Sprenger

Amtsvorsteher:            Manfred Zeller


 

Wohnhaft (living) in Büssow:

 

Vorname(n), Name

Given Name, Surname

Beruf

Occupation

Geburt

Birthdate

Ehepartner

Spouse

Geburt

Birthdate

Bemerkungen

Comment

Einsender/Quelle

Submitter/Source

Carl Ludwig Bork

Arbeitsmann

Ca. 1833

Ernestine Wilhelmine Poetter

Ca. 1833

Emigration USA 1864

www.ancestry.com

Carl Friedrich Wilhelm Bork

Sohn von Carl Ludwig

Ca. 1863

 

 

Emigration USA 1864

www.ancestry.com

 

 

 

 

 

 

 


Schulfoto aus Büssow 1931, zur Verfügung gestellt von Marlén Voß, Wolgast, Namensliste von der Großmutter Anneliese Großmann

 

1.Reihe unten von links nach rechts:

Erwin Klinder, Walter Perleberg, Rudi Lehmann, ?(aus Machern), Kurt(?) Krüger, Joachim Küch, Kurt Sprenger, Fritz Sprenger, Otto Michaelis *15.03.1925 gefallen am 09.09.1943 in Perebudow (www.volksbund.de), Willi Heinrich, Arnold Lehmann, Herbert Birkholz, Georg Schüler, Ernst Thiede, Erwin Birkholz, Otto Großmann

 

2. Reihe von links nach rechts:

Vera Sprenger, Erna Hein, Erna Großmann, Anneliese Großmann, Margarete Utke, Elsbeth Lehmann, Herta Baumgart, Martha Wernicke, Gertraut Pötte, Irene Krüger, Elisabeth Große, Helene Dolgner, Anna Dolgner Margarete Ratoike, Werner Klinder

 

3. Reihe von links nach rechts:

Minna Utke, Gertraut Schulz, ? ?, Charlotte Gohlke, Irene Brauer, Ursula Wegner, Anni Pötte, Gerda Wellnitz, Margarete Wernicke, ? ?, Herta u. Hilde Flegel, Hedwig und Elli Heinrich

 

4. Reihe von links nach rechts:

Waldemar ?, Willi Schulz, Günter Gennrich, Gerhard Preuß, Werner Baumgart, Otto Gohlke, Ewald Scheunemann, Willi Eichmann, Georg Pollak, Irmgard Krüger, Elisabeth Schulz, Erika Klingbeil, Johanna Schulz

 

5. Reihe von links nach rechts:

? ?, Willi Griese, Ernst Eichmann, Waldemar Matschke, Elli Blümke, Margarete Eichmann, Lina Blümke, Gerhard Wellnitz, Bruno Sprenger, Wilfried Wellnitz, Otto Perleberg

 

Lehrer links: Otto Klausenitzer

Lehrer rechts: N.N. Beskow

 


 

Home page Norbert Gschweng           Index der Orte im Kreis Friedeberg      Kirchenbücher für Büssow

 

© 2000-2004 by Norbert Gschweng, Domstraße 63, D-17489 Greifswald, e-mail: Norbert@Gschweng.de